Von

Umfrage zur Fasnacht 2021 beendet

Liebe Fasnächtlerinnen, liebe Fasnächtler,

Die Umfrage zur Durchführung der Urdorfer Fasnacht 2021 wurde wieder geschlossen. In den letzten 4 Wochen haben fast 500 Personen teilgenommen, was uns einen guten Überblick verschafft.

Wir werden auf dieser Seite bis spätestens 11. November 2020 mitteilen, ob und wie die Fasnacht stattfinden wird.

Wir bedanken uns bei allen, welche an unserer Umfrage teilgenommen haben. Nicht wenige Teilnehmer haben auch die Kommentarfunktion benutzt, welche uns zusätzliche Inputs gibt.

Mit närrischen Grüssen
Eure Clique Schäflibach Urdorf

Von

Absage der Chilbi Urdorf 2020

Liebe Fasnächtler und Fasnächtlerinnen, Liebe Mitglieder

Die aktuelle Corona Pandemie beschäftigte auch den Chilbivorstand Urdorf in Bezug auf den Entscheid zur Durchführung der diesjährigen Urdorfer Chilbi vom 2. – 4. Oktober 2020. 
 
Trotz den neuesten Lockerungen, welche bezüglich der Durchführung von Veranstaltungen, Märkten und Jahrmärkten per 24. Juni 2020 von Seiten des Bundesamtes für Gesundheit ausgesprochen wurden, sieht sich der Chilbivorstand Urdorf nach Rücksprache mit den Vereinen, Schaustellern und der Gemeinde Urdorf gezwungen, die Urdorfer Chilbi 2020 aus Rücksichtnahme auf die Teilnehmer/innen und Besucher/innen abzusagen.

Chilbi Absage offiziell  – PDF

Bleibt gesund!

Eure Clique Schäflibach
Der Vorstand

Von

Entscheid der Behörden vom 28. Februar 2020

Liebe Fasnächtler und Fasnächtlerinnen

Gemäss des Entscheids der Gemeinde Urdorf aufgrund der Verordnung des Bundesrates von Freitag, 28. Februar um 10:00 Uhr, müssen wir schweren Herzens sämtliche Veranstaltungen der Fasnacht Urdorf 2020 absagen. Weitere Informationen können der Medienmitteilung der Gemeinde Urdorf entnommen werden.

https://www.urdorf.ch/politikinformationen/865745

Von

Berichte über Fasnacht Urdorf neu auch bei „nau.ch“

Das Regionalmagazin nau.ch berichtet jeweils auch über die Urdorfer Fasnacht. So war schon der Bericht über die Intronisation Schirmherr 2020 dort zu lesen und aktuell die Vorschau auf die Urdorfer Fasnacht 2020.

Von

Othmar Gut „Dä Wurster“ ist Schirmherr 2020

Liebe Freunde

Für alle Fasnächtlerinnen und Fasnächtler welche mich noch nicht kennen, stelle ich mich gerne noch vor. Ich bin Othmar Gut die meisten kennen mich jedoch als Wurster.

Vor 47 Jahren kam ich bereits als Junge von Fasnachtsbegeisterten Eltern auf die Welt. Ich wuchs auf unserem Bauernhof in Aesch auf. Als es soweit war und ich mich für eine Ausbildung entscheiden musste war für mich klar, dass ich Landwirt werden wollte. Nach erfolgreichem Abschluss absolvierte ich zusätzlich noch eine Lehre als Metzger. Mit viel Freude und der Unterstützung von Freunden betrieb ich unseren Hofladen und war Lieferant diverser Feste.

Die Zeit verging rasch und ich wurde Vater von zwei Jungs. Die mich öfters an der Fasnacht begleiten.

Heute trifft man mich meist in der Metzgerei Hildebrand in Dietikon und ab und zu auch in unserer Filiale in Berikon. Neben dem Tagesgeschäft in den Metzgereien betreiben wir zusätzlich einen Catering Service für diverse Anlässe. Da ich selbst gerne feiere bin ich meist auch an diversen Festen anzutreffen.

Seit einigen Jahren bin ich auch der sogenannte Hoflieferant der Clique Schäflibach und natürlich gibt es keine Urdorfer Fasnacht ohne den Wurster.

Wie kam ich zur Fasnacht:
Wie schon erwähnt, wurde ich bereits als kleiner Fasnächtler geboren. Mein Vater war bei den Knaben in Aesch und somit lag es nahe, dass auch ich unbedingt dort dabei sein wollte. Mit 16 Jahren kam der grosse Tag und ich war ein Aescherknabe. Diejenigen welche mich kennen können sich bestimmt vorstellen, dass es dabei oft ziemlich wild zu und her ging. Ich war natürlich immer an vorderster Front dabei. Die Urdofer Fasnacht war unser jährliches Highlight und wir Knaben waren überzeugt, dass dieser Anlass nicht ohne uns stattfinden kann.

Mittlerweile bin auch ich etwas älter, aber ganz bestimmt nicht ruhiger geworden. Wenn es die Zeit erlaubt, trifft man mich an jeder Fasnacht an. Seit 5 Jahren bin ich bei den „Lustigen Dietiker“ und helfe dort, wo denn sonst, in der Küche mit.

Die Leute, welche mich kennen wissen, dass wenn der Wurster kommt, immer etwas los ist und viel gelacht wird. Ich bin eine Frohnatur und immer gut drauf.

Ich möchte mich herzlich bei meinem Team der Metzgerei Hildebrand bedanken, dass sie mich in dieser Zeit als Schirmherr unterstützen. Auch meinem Schatz Nicole, die mich in diesem Amt begleitet und wie ich auch eine leidenschaftliche Fasnächtlerin ist, möchte ich Danke sagen.

Speziell möchte ich mich jedoch bei der Clique Schäflibach für das Vertrauen dass sie mir entgegen bringen, bedanken. Es ist mir eine grosse Ehre euer Schirmherr für das Jahr 2020 zu sein und ich freue mich riesig auf diese Fasnacht.

Es grüsst Euch fasnächtlich euer Schirmherr 2020

Dä Wurster

Von

Chilbi Urdorf 2019

Der Countdown zur Chilbi Urdorf läuft. An der diesjährigen 42. Chilbi Urdorf werden die „Alpenflieger“ im Zelt der Clique für Stimmung sorgen.
Auf unserer Extra Seite für die Chilbi, werden wir Euch nun laufend über die Vorbereitungen und Neuigkeiten der Chilbi 2019 informieren.
Weiterlesen auf Chilbi Urdorf

Von

Neue Videos und Zeitungsberichte

Hallo liebe Fasnachtsgemeinde!

unter Medienberichte findet ihr auch eine ganze Menge an Zeitungsberichten und neu auch Videos in HD-Qualität von der Urdorfer Fasnacht. Wir freuen uns über einen „Daumen hoch“ wenn euch die Videos gefallen!

Von

Stephan Bohnenblust ist Schirmherr 2017

Liebe Fasnächtlerinnen und Fasnächtler

Heute am Samstag, 21. Januar, anlässlich der Fasnachtseröffnung wurde an der offiziellen Zeremonie die Katze aus dem Sack gelassen und der Schirmherr 2017 bekanntgegeben. Wir freuen uns sehr, dass dieses Jahr Stephan Bohnenblust dieses Ehrenamt zu bekleidet.

stephan_bohnenblust_schirmi_2017

Stephan ist ein waschechter Urdorfer und war auch in der Vergangenheit stets an der Urdorfer Fasnacht anzutreffen. So lag es nicht allzu fern auch Stephan einmal für dieses Amt anzufragen. Sein Name stand schon länger auf der geheimnisvollen Liste des Präsidiums der Clique Schäflibach. Umso mehr freuen sich auch die Verantwortlichen der Urdorfer Fasnacht, dass sich Stephan mit sichtlicher Freude spontan dazu bereit erklärte.

Stephan, der in Urdorf aufgewachsen ist und auch schon in einigen Vereinen tätig war, ist kein unbeschriebenes Blatt. Viele kennen ihn auch als Tätschmeister der FC Urdorf Festveranstaltungen. Und wer kennt nicht die seit Jahren von ihm organisierte FCU Bar an der Urdorfer Chilbi.

Nun, heute Nachmittag um 15:00 Uhr war es dann endlich soweit. Als Daniel Leutwiler, Zeremonienmeister der Clique, den neuen Schirmi ankündigte und sich der Schleier lüftete, wurde Stephan mit viel Applaus auf dem Cliquenwagen begrüsst. Die meisten der Anwesenden kennen Stephan und hatten sichtlich Freude an  seiner Wahl. Thomas Bader, Schirmherr 2016 durfte nun sein Amt an Stephan übergeben und wird ihm an der kommenden Fasnacht als „Götti“ zur Seite stehen.

Wir wünschen Stephan eine tolle Fasnacht und viel Spass an den vielen Veranstaltungen, welche er mit der Clique Schäflibach in den kommenden Wochen besuchen wird.
In der folgenden Woche wird sich Stephan persönlich noch an dieser Stelle mit einem Bericht über seine Person vorstellen.

Eure Clique Schäflibach

Von

Live von der Chilbi 2016 in Urdorf

SAMSUNG

SAMSUNG

Super Stimmung im Clique-Zelt.

Von

Vorstellung des Schirmherrn 2016

Liebe Fasnächtlerinnen und Fasnächtler

Ich freue mich sehr, als Schirmherr mit euch die fünfte Jahreszeit verbringen zu dürfen. Deshalb möchte ich mich etwas näher vorstellen.

Ich bin am 23. November 1972 im Spital Limmattal zur Welt gekommen. Seit dieser Zeit ist nun Urdorf mein Lebensmittelpunkt.

Aufgewachsen bin ich mit meinen Eltern (Walter und Rosalinda) und meinem Bruder (Viktor) an der Neumattstrasse. Mit ihnen durfte ich eine unbeschwerte Kindheit erleben. Den Kindergarten besuchte ich im Neumatt KIGA, für die Unterstufe durfte ich dann zu den «Grossen» ins Moosmatt Schulhaus. In der Mittelstufe war das Feld II mein zu Hause und zu guter Letzt wechselte ich wieder ins Moosmatt, wo ich meine Karriere in der Urdorfer Schule beendete.

Schirmi_2016_01

In meiner Jugend (man würde es heute nicht mehr denken) war auch Sport ein Thema. Meinen Bewegungsdrang lebte ich in der Jugi des Turnvereins aus. Zusätzlich spielte ich Faustball, wo ich viele wunderschöne Stunden mit meinen Kollegen erleben durfte.

Viel Zeit verbrachte ich auch bei Doris (Schlummi) und Peter (Chlefi) Grob auf dem Bauernhof. Wie für jeden Buben war es auch für mich das Grösste, Traktor zu fahren. Auch die andern Arbeiten wie „Herdöpfeln“ oder „Heuen“ bescherten mir viele bereichernde Stunden. Etliche schöne Feste erlebte ich und die vielen Helfer auf dem Bauernhof sind mir heute noch in guter Erinnerung.

Für die Lehre musste ich mit 16 Jahren erstmals das Dorf verlassen. Bei der Firma Kull & Co in Birmensdorf konnte ich eine Ausbildung zum Elektriker absolvieren. Danach drückte ich für weitere neun Jahre die Schulbank und bildet mich zum Elektrosicherheitsberater mit FA, zum Eidg. Dipl. Elektroinstallateur und schliesslich zum Eidg. Dipl. Betriebswirtschafter weiter.

Vor 11 Jahren gründete ich meine erste Firma, die ETS Installationen mit Sitz in Urdorf. Von anfänglich zwei Mitarbeitern wuchs diese in den letzten Jahren zu einem Unternehmen mit über 50 Mitarbeitenden an. Dabei haben wir uns auf den Wohnungsbau und den Service spezialisiert. Damit es mir nicht langweilig wurde, folgte wenig später die Gründung der BW Mode. Hier komme ich immer wieder mit interessanten Personen zusammen, was mein Leben bereichert. Es ist schön zu sehen, wie aus einer Idee eine eigenständige Firma wurde.

Mit 18 Jahren trat ich dem Knabenverein bei. Neben dem „chrampfe“ am Waldfest und an der Chilbi in der Raclette- und Fonduestube kamen die geselligen Anlässe nie zu kurz. Auch konnte ich dort erste Erfahrungen als Vereins-Präsident sammeln. Überdies war ich im Männerturnverein und in vielen verschiedenen OK’s tätig, was mir heute noch zugutekommt.

 

Aber wie kam ich zur Fasnacht?

Als Kind besuchte ich mit meinen Eltern als Clown oder Cowboy verkleidet den Kinderball. Während meiner Jugendzeit war das Schleppen vonImg_8997 Harassen als Nachschub für das Buffet an den Fasnachtsbällen mein Einsatzgebiet. Dieses Engagement endete jedoch mit dem Beitritt zu den Knaben, bei denen ich nicht nur an der Urdorfer Fasnacht, sondern auch an den meisten umliegenden Fasnachten in Frack und Zylinder anzutreffen war.

Während zehn Jahren war ich im OK für die Organisation des Wirtschaftsbetriebs der Fasnacht Urdorf tätig. Dabei hat mir Peter „Leuzi“ Leuzinger immer wieder neue Ämtlein aufgetragen (Pässe erstellen, Masken-Prämierung, Umzugs-Jurierung, Mithilfe bei der Chilbi).

Nach ein paar ruhigeren Jahren freut es mich, wieder in die fünfte Jahreszeit einzusteigen. Ich werde alles daran setzen, ein guter Schirmherr zu sein und will versuchen, das Treiben während den zwei Narrenmonaten in geordneten Bahnen zu halten.

Ich danke der Clique Schäflibach, dass sie mich für diese Position ausgewählt hat. Es ist mir eine grosse Ehre, dieses Amt anzunehmen und ich freue mich auf eine wunderschöne Fasnacht.

Euer Schirmherr 2016

Thomas Bader