Von

HEFARI – Netzwerk Apero

Netzwerk Apero des HEFARI

Am Montag, 14.01.2019 lud Ronny Isenschmid, Regionenleiter Kanton Zürich & Aargau des HEFARI zum ersten Netzwerk Apero ein. Dieser fand in der 5. Jahreszeit Liegenschaft der Clique Schäflibach statt.

Der Netzwerk Apero, welcher künftig öfters stattfinden soll, ist dafür da, das die Fasnachtsvereine, Zünfte und Cliquen in der  Region den Kontak mit dem HEFARI pflegen und Ronny als Regionenleiter kennenlernen. Zudem gibt es die gute Gelegenheit sich mit anderen Vereinen zu vernetzen und in Kontakt zu treten um sich auszutauschen. Zudem ist es sehr wichtig, dass die Vereine sehen was der Schweizerischer Fasnachtsverband sonst noch für Kurse, Workshops und Dienstleistungen anbietet.

Am Anlass nahmen ca. 30 Personen aus den verschiedensten Vereinen teil und sorgten somit für den Erfolg des ersten Netzwerk Aperos. Darauf angesprochen betonte Ronny, dass er mit dem ersten Anlass und der Besucheranzahl sehr zufrieden war. Allerdings weiss er auch schon was er das nächste Mal anders machen wird.

Besten Dank Ronny auch von unserer Seite für Dein tolles Engagement im Verband, für die Fasnacht himself und für das Organisieren dieses Netzwerk Aperos. Wir freuen uns bereits auf den nächsten Anlass

Eure Clique Schäflibach


Von

Philip „Phipi“ Lüthi ist neuer Schirmi 2019

Liebe Fasnächtlerinnen und Fasnächtler

Es freut mich ausserordentlich, das Amt des Schirmherrn in diesem Jahr 2019 vertreten zu dürfen und möchte mich bei der Clique Schäflibach für das Vertrauen ganz herzlich bedanken. Natürlich werde ich nun das Lausbubenleben hinter mir lassen und mich an dieser Fasnacht nur von meiner besten Seite zeigen.
 
Bevor ich es vergesse, möchte ich mich noch gerne vorstellen:
Am 18. April 1991 kam ich als Liebling meiner Eltern im Limmattalspital in Schlieren auf die Welt. Zusammen mit meinen Eltern, lebte ich in Birmensdorf und absolvierte dort auch pflichtbewusst meine Schulzeit bis zur neunten Klasse.
 
Mit 15 Jahren begann ich meine Lehre als Landschaftsgärtner, bei der Firma Baumann in Berikon. Als einziger Zürcher in der Berufsschule Brugg musste ich mich ganze drei Jahre lang hart durchkämpfen und war manchmal kurz davor mir auch ein Paar weisse Socken zu kaufen, damit die blöden Sprüche meiner Klassenkameraden endlich ein Ende finden würden. Nach meiner Lehrzeit arbeitete ich dann noch bei der Firma Agroservice hier in Urdorf, bis ich mich dann vor zwei Jahren im Bereich Gartenbau selbständig gemacht habe.
 
Eigentlich war ich seit meiner Kindheit immer öfters in Urdorf, vor allem bei meiner Grossmutter. Aber auch bei der Familie Grob auf dem Bauernhof, half ich in den Ferien gerne mit. In den Sommerferien, drei Jungs auf dem Hof, die sich um das Traktorfahren stritten! Das ging manchmal auch unserer lieben Frau Grob (Bigmama) zu weit und sie war froh, wenn wir wieder in die Schule gehen mussten. Im Laufe der Zeit lernte ich immer mehr Leute kennen und bin schlussendlich mit 22 Jahren nach Urdorf gezogen.
 
Wie bin ich überhaupt zur Fasnacht gekommen?
Mit 14 Jahren durfte ich das erste Mal mit den Wagenbauern der Clique Schäflibach an den Umzug nach Zürich. Von da an hatte es mich gepackt und ich war zum Glück nicht der Einzige in meinem Kollegenkreis. Mit dem Motto „Ab uf d’Insle“ ermöglichte uns angefressenen Fasnachts-Jungs, Peter und Doris Grob unseren eigenen Wagen zu bauen. Meistens am Abend oder an den Wochenenden, hämmerten wir in eisiger Kälte das Holzgerüst zusammen. Bis wir schlussendlich zwei Stunden vor dem ersten Umzug nur noch die Seitenwände bemalen mussten (nur noch).
 
Mit 17 Jahren wurde ich dann zum Probejahr bei der Knabengesellschaft Urdorf eingeladen, welches ich mit Bravour bestand. Nun ist das schon neun Jahre her und ich gehöre bereits zu den Älteren in diesem Verein und bin manchmal erstaunt wie brav heute die Jungen sind.
 
Mittlerweile bin ich 27 Jahre alt, wohne zusammen mit meinem Schatz „Sandy“ und unserer 14 Monate alten Tochter „Jara“ immer noch in Urdorf und fühle mich wohl und geborgen. Nebenbei oder wenn die Zeit drängt, arbeite ich auf dem kleinen Landwirtschaftsbetrieb meiner Eltern und geniesse dort bei wunderbarer Landluft gerne ein „Fyrabigbier“.
 
Ich möchte mich nochmals bei allen Verantwortlichen bedanken und freue mich auf die kommende Fasnacht 2019.
 
Mit närrischem Gruss
Philip (Phipi) Lüthi

Von

Umzug Diessenhofen

Am Sonntag, 13.01.2019 durfte die Clique Schäflibach wie alle Jahre am Umzug in Diessenhofen teilnehmen. Inge und Röbi Rüegg lassen uns wieder mit Ihren Fotos am Umzug teilnehmen oder daran erinnern. Die Fotos des Diessenhofener Umzug sind aufgeschaltet und können eingesehen werden. Hier gehts direkt zur Gallerie.

Deine Clique Schäflibach

Von

Gratulation zum 20. Geburtstag; Ronny Isenschmid

Heute am 11. Dezember 2018 feiert unser Uren-Obmann Ronny Isenschmid seinen 20. Geburtstag. Die Clique Schäflibach wünscht Dir dazu alles Gute und weiterhin viel Erfolg mit all Deinen noch vor Dir stehenden Projekten.

Deine Clique Schäflibach

Von

Uren Obmann Ronny Isenschmid im HEFARI Vorstand

An der letzten Delegiertenversammlung des HEFARI – Fasnachtsverband Schweiz, am Samstag, 29. September 2018, in Niederurnen, wurde unser Mitglied Ronny Isenschmid in den Vorstand des HEFARI gewählt. Wir wussten schon immer, dass Ronny in der Welt der Fasnacht zu höherem geboren wurde. Dass er aber bereits mit 19 Jahren in den Vorstand des HEFARI berufen wurde, überraschte doch den einen oder anderen. Ronny übernahm die Charge des Regionenleiters Zürich / Aargau und wird somit auch unser Ansprechpartner sein im HEFARI sein. Wir freuen uns sehr ein HEFARI Vorstandsmitglied in den Reihen der Clique Schäflibach zu haben und wünschen Ronny in seinem neuen Aufgabenbereich viel Erfolg und viel Spass.
Und hier nochmals für die Presse des Glarner 24: „Ronny Isenschmid“ und nicht „Roni Giessenschmid“ (….wurde neben Susanne Scheidegger und Roni Giessenschmid auch Andy Graf für…).

Euere Clique Schäflibach

Von

Clique Schäflibach an der Spital Einweihung

Am Samstag, 15. September 2018, findet die Einweihungsfeier des neuen Spital Limmattal statt. Die Bevölkerung ist herzlich zur Besichtigung des neuen Spitals eingeladen. Auf einem Rundgang können die verschiedenen Bereiche der modernen Infra­struktur angeschaut werden. Neben dieser offiziellen Einweihung hat das Fest aber auch ein Rahmenprogramm mit Konzerten diverser Gruppen. Zudem bieten regionale Vereine eine breite Auswahl an kulinarischen Angeboten an.
Auch die Clique Schäflibach ist am Spitalfest mit einem Stand vertreten und bietet den Gästen Getränke und Speisen wie Hamburger oder Bratwürste an.
Lassen Sie sich die einmalige Chance nicht entgehen, sich das neue Spital zeigen zu lassen und anschliessend bei der Clique einen Ihrer traditionellen Burger zu verkosten.
Wir wünschen Ihnen ein schönes und interessantes Spitalfest und dem Spital Limmattal einen guten Start im neuen Gebäudekomplex.

Eurer Clique Schäflibach

Von

Wechsel im Vorstand – Blusi im Präsidium

Liebe Fasnächtler und Fasnächtlerinnen

Am vergangenen Freitag, 25. Mai fand die Generalversammlung der Clique Schäflibach statt. Michi Keel, welcher erst im letzten Jahr die Geschicke der Clique von Martin Büchi übernahm, leitete die GV souverän und speditiv. Trotz eines Verlustes im vergangenen Jahr gab die GV wenig Anlass zu Diskussionen. Lediglich einer der gestellten Anträge wurde eingehender besprochen und muss nochmals intensiver bearbeitet werden.
Auch dieses Jahr gab es im Vorstand, resp. im Präsidium wieder einen Wechsel. Werni Barth, welcher 6 Jahre als 2. Präsident fungierte hatte bereits im Juni vergangenen Jahres seinen Rücktritt bekanntgegeben und sein Amt zur Vergügung gestellt. Stephan „Blusi“ Bohnenblust, an der Fasnacht 2017 noch unser Schirmi, hatte sich auf Anfrage des Präsidiums zur Wahl gestellt und wurde an der GV mit viel Applaus gewählt. Das Präsidium, der Vorstand und die Generalversammlung bedankte sich bei Werni für seinen Einsatz in den letzten sechs Jahren und wünscht Blusi viel Spass in seiner Funktion als Präsi 2.
Werni wird sich weiterhin um die Geschicke und den redaktionallen Inhalt der Homepage kümmern.

Euere Clique Schäflibach

Von

Die Fasnacht 2018 ist zu Ende

Liebe Fasnächtler und Fasnächtlerinnen

Mit dem Konfettibegräbnis am vergangenen Samstag wurde auch die Fasnacht 2018 in Urdorf offiziell beendet. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen, die die Clique Schäflibach in irgendeiner Art und Weise unterstützt haben. Sei es durch den Besuch unserer Veranstaltungen oder des Umzuges, sei es durch Sponsoring, durch das Besuchen der Facebook oder Webseite, oder sei es auch nur durch Sympatisieren als überzeugter Fasnächtler.
Wir alle gehen jetzt in die fasnachtlose Zeit über und freuen uns Euch auch an unserern ausserfasnächtlichen Veranstaltungen sehen zu dürfen. Da ist auf der einen Seite der 1. August an welchem unsere Hexen und unsere Wagenbauer aktiv sind und auf der anderen Seite natürlich die Chilbi Ende September, wo wir wieder mit unserer Alphütte dabei sein werden.
Wir werden auch in der fasnachtfreien Zeit auf unserer Homepage, Facebookseite und Youtube Channel aktiv sein. Besucht uns doch zwischendurch, wir würden uns freuen.

Und zu guter Letzt: nach der Fasnacht ist vor der Fasnacht! Hebet a gueti Zyt und bis bald,

Euere Clique Schäflibach

Von

25 Jahre Lucia & Kari

Vor genau 25 Jahren haben sich Lucia und Kari an der Urdorfer Fasnacht, am Heimkehrerball, kennengelernt und verliebt. Am vergangenen Sonntag durften sie ihr 25-jähriges Jubiläum feiern. Dies ebenfalls wieder am Heimkehrerball in Urdorf. Die Grafenberger liessen sich nicht zweimal bitten und spielten zur Ehren vom Lucia und Kari einen Rosenwalzer.

Wir wünschen Lucia und Kari alles Gute, viel Gesundheit und noch viele weitere glückliche, gemeinsame Jahre. Auf dass wir noch viel Heimkehrerbälle miteinander geniessen dürfen.

Eure Clique Schäflibach

Von

Innerschweizer Woche

In den letzten 7 Tagen bewegte sich Die Clique Schäflibach mehrheitlich in der Innerschwyz und im Aargau. Bereits am Donnerstagmorgen mussten ein paar von uns sehr früh aus den Federn, weil sie dem Urknall in Luzern beiwohnen wollten. Dies obwohl sie am Mittwochabend noch in Staretswil weilten. Anschliessend an den Umzug in Luzern war Niederwil, die Kesslete in Oberrohrdorf und später noch die I-Fägete in Dietikon angesagt. Tagsdarauf am Freitagabend machten wir unsere Aufwartung am Zunftball in Sarmenstorf, bevor am Wochenende in Zug und Baar die grossen Umzügen anstanden. Es waren sehr intensive Tage denen nun 2 Tage Ruhe folgen, bevor es an Eingemacht geht. Heute am Mittwoch starten wir mit dem Einrichten unserer Zentrumshalle in Urdorf und bereiten uns auf unserer Fasnacht in Urdorf vor. Start am kommenden Freitagabend 20:00 Uhr.

Viele Fotos zu ein paar der Anlässe der letzten Woche findet Ihr hier auf der Homepage. Viel Spass beim anschauen.

Eure Clique Schäflibach